Leni goes Down Under

Leni goes Down Under

leni goes down under

Liebe Zone Community,

wie geht es euch in Wien? Ich habe vor über einem Monat mein großes Abenteuer gestartet
und bin ans andere Ende der Welt gereist. Ich befinde mich gerade in Sydney und werde hier
für die nächsten paar Monate leben. Für alle die mich nicht kennen, mein Name ist Marlene
(die meisten im Gym nennen mich Leni) und ich coache seit mehr als vier Jahren im CrossFit
Arch. Wer regelmäßig das Studio 19. Bezirk aufsucht weiß, dass ich hier fast täglich
anzutreffen bin und es liebevoll mein zweites Wohnzimmer nenne.

 

marlene zone sydney handstand

Das Abenteuer beginnt…


Was führt mich eigentlich nach Down Under? Lange habe ich davon geträumt einmal am
anderen Ende der Welt zu leben, unter der australischen Sonne zu surfen und meine
Lieblingstiere Quokkas zu besuchen. Meine große Reise sollte im Rahmen eines Stipendiums
an der University of Sydney stattfinden. Leider hat die Pandemie meine Pläne 2020
durchkreuzt und jetzt, zwei Jahre später, ist es nun doch endlich so weit und ich konnte mein
Auslandssemester antreten. Ich finalisiere hier meinen Master in Sportwissenschaften
(beziehungsweise Exercise Physiology wie die Aussies es nennen) und kann noch immer gar
nicht glauben, dass ich tatsächlich hier sein darf.

 

Mein Leben in Sydney


Als ich nach Sydney gekommen bin, habe ich etwas sehr Untypisches für mich gemacht. Ich,
Meisterin des Vorausplanens, hatte so gut wie nichts organisiert und wollte die Dinge
einfach auf mich zukommen lassen. Das Schicksal meinte es gut mit mir. Ich habe innerhalb
kürzester Zeit eine großartige Wohnung und einen Job gefunden. Ich wohne jetzt direkt
neben meiner CrossFit Box (mit dem Namen CrossFit Play) gemeinsam in einer WG mit
einem brasilianischen Coach und seiner kleinen französischen Bulldogge. Wie es der Zufall so
will, wurden mit meiner Ankunft auch Stunden als Trainerin frei. Keine zwei Wochen später
fand ich mich in einem „Coach“-Shirt auf der Trainingsfläche wieder und durfte das erste Mal
einen Snatch auf Englisch erklären (was tatsächlich eine kleine Herausforderung darstellte, aber daran wächst man, oder?). Ich wurde hier mit sehr viel Herzlichkeit in der Community aufgenommen und gebe nun mein Bestes, um auch in Sydney meine Coaching Skills und meinen steirischen Charme anzubringen.

Neben meinem Training (dazu später mehr) und dem Coaching verbringe ich viel Zeit an der University of Sydney in spannenden Lehrveranstaltungen rund um die Themen: Leistungssport, Rehabilitation und Muskelphysiologie. Es bleibt selbstverständlich noch ausreichend Zeit, um die Stadt zu erkunden und die schönsten Plätze zu besuchen. Plötzlich schwimmt man im Rock Pool am Bondi Beach oder sieht die Sonne hinter dem Opera House untergehen – da muss ich mich manchmal schon selbst zwicken, weil ich nicht glauben kann, tatsächlich hier zu sein.

Sydney ist fantastisch. Die Stadt ist so weitläufig und grün. Für mich als sportbegeisterte
Person ein wahres Paradies, denn schon früh morgens (die Australier sind Frühaufsteher, die
erste Gruppenstunde im Gym beginnt bereits um 5:00 Uhr) sieht man Menschen am Strand,
die aktiv sind. Aktuell ist übrigens noch Winter. Das heiß es hat tagsüber in etwa 15 Grad
und die Sonne geht bereits um 17:00 Uhr unter. Langsam werden die Tage jedoch länger und
wärmer… mein erster Sommer Down Under ist in Greifweite!

Training in Sydney

Aber nun kommen wir zum spannenden Thema – wie sieht es mit meinem eigenen Training
aus? Wie viele wahrscheinlich wissen habe ich über die letzten Jahre einen individualisierten
Trainingsplan verfolgt, um auf internationalem Niveau Wettkämpfe bestreiten zu können.
Individualisiert bedeutet, dass der Plan optimal auf meine Bedürfnisse und Schwachstellen
zugeschnitten war. Da ich zum einen nicht wusste wie meine Trainingsbedingungen und
zeitlichen Ressourcen hier in Sydney aussehen würden und ich zum anderen ein bisschen
mehr Flexibilität haben wollte, habe ich mit meiner Abreise gleichzeitig auch den Plan
pausiert.
Mein ursprünglicher Gedanke war seit langem wieder einmal Gruppenstunden zu besuchen.
Das hat jedoch nur für zirka drei Tage geklappt. Wir alle wissen – CrossFit verbindet. So habe
ich innerhalb kürzester Zeit tolle Trainingsbuddys mit ähnlichen Ambitionen kennen gelernt.
Seit mehreren Wochen trainiere ich daher gemeinsam mit meinen neuen Freunden nach
einem australischen Generic Programming und erhalte weiterhin Support von meinem
Coach Chris Körner in Österreich. Ich genieße es in einer kleinen Gruppe zu trainieren, in der wir uns gegenseitig unterstützen und pushen. Es ist großartig wieder neue Inputs und Ideen zu erhalten. An dieser Stelle „Hallo“ an meinen kleinen Leistungssprung 😉

Down Under CrossFit Championship

Ende November findet einer der größten CrossFit Wettkämpfe in Australien statt, die Down
Under CrossFit Championship. Auf den Competitionfloor eingeladen wurden unter anderem
Tia Toomey, Ricky Garard, Lauren Fisher, Khan Porter und Brook Wells. Die Qualifikation
fand vor nur wenigen Tagen statt – 5 Workouts in 5 Tagen. Das ganze Wochenende über war
eine tolle Atmosphäre in der Box, ein bisschen vergleichbar mit dem Open Spirit.
Gemeinsam wurden Workouts absolviert, Grenzen ausgetestet, es wurde gejubelt und
gefeiert. Das Leaderboard wurde nun veröffentlicht und aktuell sitze ich auf dem 19. Platz
mit 18 freien Spots für den Wettkampf. Abhängig davon, ob manche Athletinnen zur Team
Division wechseln, darf auch ich bei diesem Wettkampf starten. Also haltet mir bitte die
Daumen, dass es für eine Qualifikation reicht.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem kleinen Update Einblicke in meinen Alltag in Sydney
geben. Das ein oder andere Workout in unserem Class Programming wurde übrigens von der
australischen CrossFit-Szene inspiriert. Ich schicke euch ganz liebe Grüße vom anderen Ende
der Welt.
Eure Leni

Dominik Stelzig

Dominik Stelzig

Dominik ist studierter Werbedesigner, Psychotherapiewissenschatler sowie Psychotherapeut. Seit über 10 Jahren ist er in Werbung und Marketing tätig mit Schwerpunkt auf Content Marketing, SEO, Text und Konzept. Zudem ist er Buchautor und hält Vorträge sowie laufend Workshops.
Dominik Stelzig

Dominik Stelzig

Dominik ist studierter Werbedesigner, Psychotherapiewissenschatler sowie Psychotherapeut. Seit über 10 Jahren ist er in Werbung und Marketing tätig mit Schwerpunkt auf Content Marketing, SEO, Text und Konzept. Zudem ist er Buchautor und hält Vorträge sowie laufend Workshops.
ZoneFit | X

Jetzt anmelden zum gratis probetraining.