Nick Kompain Bob

Nick Kompain arbeitet intensiv an einer Olympiateilnahme. Wie er das macht und warum wir hierbei an den Film Cool Runnings denken müssen erfahrt ihr hier. 

Nick Kompain Bobmannschaft

 

Spotlight: Nick Kompain

Im CrossFit Arch – sprich im 19. Bezirk – ist es wohl bestimmt nicht unbemerkt geblieben: Unser Kärntner Import Nick Kompain ist irgendwie in der Versenkung verschwunden. Gruppenstunden leitet Coach Nick aktuell überhaupt keine mehr und auch sonst lässt er sich kaum in den alten Stadtbahnbögen sehen. Doch weder ist er zurück in die Südstaaten geflüchtet, noch hat er sich von einem anderen Studio abwerben lassen oder flaniert samt kürzlich von Fortuna zugewehten Euromillionen und seiner Liebsten durch die engen Gassen Barcelonas. Vielmehr ist Nick drauf und dran sich seinen Lebenstraum Olympia zu erfüllen.

Wie das, mag sich nun der eine oder andere fragen? Nun ja. Nick stammt aus einer erfolgreichen Sportlerdynastie – Eishockey-Freunden könnte der Name Gert „Mugl“ Kompain noch ein Begriff sein. Mugl Senior war seinerzeit eine Legende beim Klagenfurter KAC und 1988 in Calgary selbst bei Olympia dabei. Auf den Spuren seines Vaters bleibt Nick, seines Zeichens selbst ehemaliger Eishockeyspieler, dem Medium Eis treu. Allerdings versucht er nicht am Spielfeld, sondern im Eiskanal sein Olympiaticket zu lösen.

Fühlt den Rhythmus, fühlt die Musik, unser Nick fährt bald zum Sieg

 

Nick Kompain Bobmannschaft

Eher zufällig stieß Nick im Frühjahr über eine Ausschreibung: Das Team Geiger würde für diverse Europacup-Rennen im Zweier- und Vierer-Bob nach Anschiebern suchen. Spontan bewarb er sich um ein Interview, reiste nach Innsbruck und wusste sofort zu begeistern. Von Blessuren nicht ganz verschont, aber überzeugt seine sportliche Zukunft gefunden zu haben, kam Nick wenige Tage nach seiner Feuertaufe im Eiskanal zurück nach Wien. Seit diesem Tag hat er sein gesamtes Leben umgekrempelt. Job und Alltag müssen gerade im herannahenden Winter – der Bob-Primetime – Kniebeugen, Sprinteinheiten und Training im Eiskanal weichen. Schließlich haben Nick und sein Team ein gemeinsames Ziel: Über Europacup und Weltcup möchte man sich mit allen Mitteln für Olympia 2022 in Peking empfehlen. Noch steht unser Quereinsteiger am Anfang, hat noch vieles zu lernen. Doch hört man Trainer und Kollegen, stehen ihm, bleibt er so konsequent, erfolgreiche Zeiten bevor.

Nick kommt wieder, keine Frage

Doch keine Sorge – wir sind uns Bewusst, was wir an unserem Nick haben. Darum wurde alles daran gesetzt, dass er nach der reiseintensiven Wettkampfsaison im Frühling wieder ein Comeback als Coach im CrossFit Arch gibt. Breites Grinsen des Sonnyboys inklusive. Einstweilen wünschen wir Nick einen erfolgreichen und vor allem verletzungsfreien Start in seine erste Bob-Saison…

Triller Crossfit | X

Jetzt anmelden zum gratis probetraining.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich für dich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist. Weitere Informationen findest du

Wir verwenden Cookies, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich für dich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist. Weitere Informationen findest du hier.