Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

Du suchst die besten Fitnessübungen für zu Hause? Welche Muskelgruppen kannst du ohne Geräte trainieren, einfach in den eigenen vier Wänden? Wir haben mit unseren Trainern und Coaches die besten Übungen für zu Hause pro Muskelgruppe aufgeschlüsselt. Heute am Programm: Teil 1 – Oberkörpertraining für zu Hause.

Top 3 Übungen pro Muskelgruppe für zu Hause

Druckapparat (Push):

  1. Push ups
  2. Dips
  3. Handstand Push Ups

Zugapparat (Pull):

  1. Table/Door Rows
  2. Door Pull Ups
  3. Backpack bent over Rows

 

Top 3 Push Übungen für zu Hause – Übungen für den Druckapparat

Beim Push Training werden die Muskeln des Druckapparats trainiert, also alle Muskeln, die bei streckenden bzw. drückenden Bewegungen zum Einsatz kommen. Muskeln, die beim Push-Training trainiert werden, sind die vordere und mittlere Brust, die Schultern und der Trizeps.

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

1.) Push ups

Push Ups oder Liegestütz sind ein echter Klassiker und eine der beliebtesten Übungen, um den Druckapparat zu trainieren.

Ausführung:

Für die Startposition die Hände direkt unter den Schultern platzieren, die Füße bzw. die Zehenspitzen sollten eine natürliche Standbreite und stets Kontakt zum Boden haben. Körperspannung halten und die Arme beugen sowie die Ellenbogen nach hinten schieben. Für eine korrekte Ausführung sollten Brust und Oberschenkel den Boden berühren, durch eine Druckbewegung wird der Oberkörper wieder in der Ausgangsposition mit gestreckten Ellenbogen gebracht. Wichtig: halte stets die Spannung und das Becken leicht nach vorne gekippt und lass die Ellenbogen immer nah am Körper.

Mehr dazu hier.

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

2.) Dips

Dips beanspruchen den äußeren Bereich der Brustmuskeln mehr als Push Ups. Dadurch, dass der Deltamuskel der Schulter weniger aktiviert wird, ist die Brustmuskulatur dazu gezwungen, härter zu arbeiten, um den Körper wieder nach oben zu drücken. Für eine stabilere Haltung sorgen bei den Dips darüber hinaus auch die Bauchmuskeln, die Gesäßmuskeln und der Rücken.

Ausführung:

Um Dips zu Hause auszuführen, nimmst du am besten zwei gleich große Stühle. Positioniere dich zwischen den Stühlen, sodass du gut Platz hast und die Lehnen umgreifen kannst. Teste deine Stabilität, indem du dich langsam aus dem Stand durch das Beugen der Arme nach unten bewegst. Ist alles stabil, kannst du deine Beine weiter abwinkeln und dich hochdrücken. Spanne deine Brust voll an. Versuche die Arme in der Endposition voll zu strecken und halte die Spannung. Lass dich langsam absinken. Sollte diese Variante noch etwas zu schwierig sein, lass ruhig die Füße zunächst am Boden.

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

3.) Handstand Push Ups

Handstand Push Ups sind zwar nichts für Anfänger, aber dennoch eine klasse Übung, die man zu Hause trainieren kann und bei der man schnell Fortschritte erreichen kann. Um Handstand Push Ups zu Hause auszuführen, solltest du genügend Freifläche an einer Wand oder Türe haben. Dort lassen sie sich am besten trainieren.

Ausführung:

Stelle dich der Wand oder der Tür gegenüber auf, mit einem Abstand von ca. einem Halben Meter. Begib dich in einen Handstand, und lehne dich an die Wand an. Deine Arme und Beine sollten komplett ausgestreckt sein und nur deine Fersen die Wand berühren. Halte die Spannung, indem du den Bauch, Brust, Rücken und Gesäß anspannst. Deine Handflächen sollten nur so weit von einander platziert sein, dass du problemlos durch das Beugen der Arme zwischen ihnen Platz hast. Die Ellenbogen sollten am tiefsten Punkt des Bewegungsablaufs einen 90°-Winkel formen.

Nun kannst du dich sanft absenken, bis du mit dem Kopf den Boden berührst. Der Blick ist immer auf die gegenüberliegende Wand gerichtet, sodass die Halswirbelsäule ganz gerade ist. Achte darauf, dass der Kopf leicht vor den Händen aufkommt und du eine Art Dreiecksformation zwischen den beiden Handflächen und deinem Kopf erreichst. Drücke dich nun wieder nach oben. Halte dabei die Rumpf-, Brust und Gesäßmuskeln stets unter Spannung. Diese Übung ist nur dann zu empfehlen, wenn du über die gesamte Bewegung die Spannung halten kannst.

Habe keine Angst, wenn dir bei den ersten Versuchen ein wenig schwindlig wird. Das kann anfangs unangenehm sein, geht aber schnell vorbei 😉

Top 3 Pull Übungen für zu Hause – Übungen für den Zugapparat

Der Zugapparat hingegen wird trainiert, indem der Muskel während des konzentrischen Teils der Bewegung Gewicht zum Körper hin zieht. Während des exzentrischen Teils der Übung wird das Gewicht vom Körper wegbewegt.

Bei Oberkörper-Zugübungen werden primär der Latissimus, der Trapezius sowie der Bizeps trainiert.

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

1.) Table/Door Rows

Um den Zugapparat des Oberkörpers bestmöglich zu Hause zu trainieren, braucht es nicht viel. Eine Türe oder einen Tisch hat nämlich wohl jeder daheim.

Ausführung Table Rows:

Leg dich einfach unter den Tisch und umgreife von unten die Oberkante des Tisches. Spanne Bauch und Rumpf an, ziehe dich nun zur Kante des Tisches, bis das Brustbein diese berührt.

Ausführung Door Rows:

Hast du keinen passenden Tisch zu Hause, reicht auch eine Türe. Öffne diese und greife an beiden Seiten der Türe, den Knauf bzw. die Klinke. Positioniere deine Beine rechts und links der Kante, ca. einen halben Schritt in Richtung des inneren Türendes. Gehe nun leicht in die Hocke. Beuge den Oberkörper nach hinten, indem du die Arme streckst, die Klinke hast du dabei stets fest in der Hand. Das ist die Ausgangsposition. Ziehe nun deinen Oberkörper hin zur Türklinke, kurz in der Endposition verharren und wieder kontrolliert zurückfallen lassen. Halte die Füße stets fest am Boden.

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

2.) Door Pull Ups

Pull Ups sind eine echte Waffe. Diese prestigeträchtige Übung lasst sich auch einfach zu Hause ausführen – auch wenn du keine Klimmzugstange hast.

Ausführung Door Pull Ups:

Öffne die Türe und lege ein Gewicht dahinter, – ein Koffer oder ein paar Bücher reichen eigentlich – damit diese nicht zugeht. Nutze nun die Oberkante der Türe für deine Pull Ups. Hänge dich an die Türe und ziehe dich mit den Armen hoch. Hierdurch trainierst du wunderbar Griffkraft und den Zugapparat deines Körpers. Solltest du eine sehr scharfkantige Tür haben, leg ein Handtuch zwischen deine Hände und Tür.

Zone.fit | Die 6 besten Fitnessübungen für zu Hause – Oberkörpertraining ohne Geräte

3.) Backpack bent over Rows

Das vorgebeugte Rudern beansprucht viele Muskelgruppen zugleich. Die Hauptmuskelgruppe ist der Rücken, der Latissimus dorsi und die Rhomben. Normalerweise wird das vorgebeugte Rudern im Fitnessstudio mit Langhanteln, Kurzhanteln oder Kettlebells durchgeführt. Da wir hiermit zu Hause aber nicht dienen können, helfen wir uns mit einem Rucksack. Packe diesen einfach mit Büchern, Flaschen oder sonstigem Schwerkram voll.

Ausführung Backpack bent over Rows

Die Übung ist relativ simpel, sollte aber keinesfalls unterschätzt oder falsch ausgeführt werden. Positioniere den Rucksack zu deinen Füßen, sodass du ihn gut ergreifen kannst. Packe ihn am oberen und unteren Ende. Gehe leicht in die Hocke und halte dabei den Rücken gerade. Überstrecke nicht den Kopf. Hals und Rücken, sollten eine Linie bilden. Zieh den Rucksack nun zu deiner Brust. Halte Beine und Rücken dabei aber stabil, die Zugkraft sollte ausschließlich aus dem oberen Rücken kommen.

Fazit: Kein Studio ist keine Ausrede

Die oben aufgelisteten Übungen sind alle durch unsere Trainer geprüft und sollen dir helfen, dich auch ohne Studio und Geräte fit zu halten. Und glaube mir eines: du kannst dich mit diesen Workouts auch ohne Fitnessgeräte und Gewichte richtig auspowern!

ZoneFit | X

Jetzt anmelden zum gratis probetraining.